80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Alles über Recording, Mikrofone, Aufnahmetechniken, Monitore, Computer, Software
Gast

80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Gast » Mo 15. Mär 2010, 10:35

Hallo,
ich würde gerne für meine aktiven Studio-Monitore einen 80Hz Highpass (Lowcut)-Filter bauen, denn ich vor den XLR-Input der Boxen setzen möchte und den ich bei Bedarf ein- und ausschalten kann.

Kann man soetwas mit einfache mittel selbst bauen? Hätte jemand einen Schaltplan (symetrische Ausführung, da XLR Verbindung)? Oder gibt es soetwas vielleicht auch günstiger fertig zu kaufen?

Für die Elektrotechnik-Experten hier ist es wahrscheinlich ein Kinderspiel soetwas zu berechnen. Ich habe aber leider keinen Elektrotechnik-Background - bin Musiker. Die Lötarbeit würde ich mir aber zutrauen, wenn es kein allzu kompliziertes Schaltbild ist.

Vielen Dank schonmal.

Gruß,
Lars

Kolja

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Kolja » Di 16. Mär 2010, 00:56

Ein Bass-Cut-Filter (Trittschallfilter) braucht Betriebsbedingungen. Soll das Filter aktiv oder passiv sein? Wie steil (dB/Okt.) soll denn die "Filterkiste" die tiefen Frequenzen abschneiden? Bei 80 Hz ist eine Dämpfung von 3 dB anzusetzen.
Zu diesem zu berechnenden "Vierpol" gehört die Frage, wie groß soll denn der Eingangswiderstand sein und wie groß soll der Ausgangswiderstand sein. Wie groß ist der Innenwiderstand des Endverstärkers anzunehmen? Wie groß ist die Nennimpedanz des anzuschließenden Lautsprechers anzusetzen? Ohne diese Werte ist keine Berechnung zu machen.

Segovia
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:46
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Segovia » Di 16. Mär 2010, 14:19

Hallo, Danke für die Antwort.

Ich suche einen passiven Filter.
Im Prinzip soll er die selbe Funktion haben wie so ein Filter, der bei vielen aktiven Studioboxen schon hinten als dip-Schalter vorgesehen ist (bei meinen leider nicht).

Ich komme mit Line-Pegel aus einer "Presonus-Monitor-Station" heraus - dann soll es den externe Lowcut-Filter durchlaufen - und geht dann in zwei aktive ADAM P22.

Bei der Flankensteilheit bin ich etwas überfragt. Müsste wahscheinlich gegenläufig mit dem Subwoofer zusammenpassen den ich verwenden möchte. Es ist ein KRK 10s. Die Flankensteilheit bei dem kenne ich allerdings nicht.

Ich hoffe die Angaben reichen.

Gruß,
Lars

RainerG
Beiträge: 87
Registriert: Fr 2. Mai 2008, 08:24
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon RainerG » Di 16. Mär 2010, 22:04

Hallo Lars,

Deine Angaben reichen leider nicht! Ein passives Filter zu bauen bedarf immer der Kenntnis des Quell- und Lastwiderstandes und zwar mit Real- und Imaginärteil! Zur Berechnung muß die Vierpoltheorie zu Grunde gelegt werden.
Einfacher ist es, das Filter (nebenbei: "DAS" Filter für elektrische Filter, "DER" Filter wenn es sich z.B. um ein Kaffeefilter handelt!) aktiv aufzubauen und in die Leitung einzuschleifen, weil es verlustfreier arbeitet und man keine Induktivitäten braucht. Dann ist man auch auf den Quell- und Lastwiderstand nicht angewiesen.

Die Flankensteilheit und die Einsatzfrequenz muß aber in jedem Fall bekannt sein.


MfG
Rainer

Segovia
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:46
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Segovia » Mi 17. Mär 2010, 01:19

Hallo Rainer,
danke für die Infos. Jetzt wird mir langsam klar, weswegen ich auch nach langem rumsuchen im Internet zu dieser Sache nicht fündig geworden bin. Hätte ja nicht gedacht, dass so ein vermeintlich einfaches Problem so komplex sein kann.

Also, wenn es aktiv einfacher/besser ist, dann eben doch aktiv. Die Einsatzfrequenz und Flankensteilheit, kann ich nur vermuten.
- Flankensteilheit: Vielleicht 24 dB/oct ?
- Einsatzfrequenz: Eben so, dass bei 80Hz 3db Absenkung erreicht werden.

Also wenn der Nachbau zu komplex für einen Elektrotechnik-Laien wie mich ist, könnte man sich alternativ vielleicht mit einer aktiven Frequenzweiche aus dem PA-Bereich behelfen? Dann müsste ich mir allerdings eine Bypass-Schaltung dazu basteln. Irgendwie auch recht aufwändig...

Gruß,
Lars

Josch
Beiträge: 96
Registriert: So 4. Mai 2008, 11:23
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Josch » Do 18. Mär 2010, 16:00

... mich würde erstmal interessieren wofür Du den Filter - ähh sorry Rainer - natürlich das Filter haben willst? 24dB erscheint mir erstmal sehr steil für eine Beurteilung wie es z.B. auf einem Küchenradio klingt. Da würde ich eher 100Hz und 12dB nehmen ... zum ankoppeln eines subs wären allerdings 24dB besser, müßte dann aber phasenmäßig an die Subwooferweiche angepaßt werden.

Hast Du nicht ein Pult, wo Du einfach einen EQ in den Ausgang legen kannst, das ganze gebastel mit der Schaltung kann evtl. zu unbefriedigenden Ergebnissen führen. Da brauchst Du ein richtige Metallgehäuse, ein Netzteil das nicht einstreut und eine symmetrische Spannung liefert etc. mal abgesehen vom löten selbst!

Josch

Segovia
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:46
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Segovia » Mo 22. Mär 2010, 04:45

Hatte ich eigentlich alles schon geschrieben.
Aber gerne nochmal:
Der /die /das schaltbare Filter ist gedacht, um ab und an mal einen Subwoofer parallel zuschalten zu können.
Und wie bereits erwähnt benutze ich eine PreSonus Monitorstation und kein Mischpult in meiner Regie.

Gruß,
Lars

Josch
Beiträge: 96
Registriert: So 4. Mai 2008, 11:23
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Josch » Do 8. Apr 2010, 17:49

Hey Lars,

habe gerade mal den KRK10S im Netz angeschaut - der hat doch bereits ein 80Hz High-Pass Filter und sogar einen Bypass-Fußschalter eingebaut! Du mußt also lediglich von Deiner PreSonus Monitorstation zuerst auf den KRK Sub gehen und von dort aus den High-Pass Ausgängen auf Deine Adam Monitore. Nun kannst Du ganz bequem per Fußschalter den Sub zu und abschalten ... fertig! Bei abgeschaltetem Sub wird auch der High-Pass Filter abgeschaltet und die Monitore laufen wie gewohnt Fullrange!

Josch

Segovia
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:46
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Segovia » Fr 28. Mai 2010, 02:56

Hallo Josch,
Du hast im Prinzip recht, aber das Problem ist, dass ich den Sub mit zwei Boxenpaaren betreibe, zwischen denen ich über die Monitor Station bei Bedarf hin und her schalte. Somit funktioniert die Lösung hier nicht.

Gruß,
Lars

Orgelmatt
Beiträge: 61
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 19:49
Kontaktdaten:

Re: 80Hz Highpass - Filter selbst bauen?

Beitragvon Orgelmatt » Fr 22. Apr 2011, 10:25

Hi!
Ich nutze eine Behringer Super-X Pro zu diesem Zweck.
Zum Monitorwechsel habe ich eine iNano und eine SM-Pro-Aud. M-Patch 2 hintereinandergeschaltet.
An der letzteren kann ich dann per Input-Selection zwischen "X" oder "No-X" umschalten für die Monitore.
Aber das geht mit Deinem Monitorcontroller bestimmt flexibler.
Gruß, Mathias


Zurück zu „Studiotechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron