Röhrenmikro Netzteil für 2 Mikrofone benützen

Alles über Recording, Mikrofone, Aufnahmetechniken, Monitore, Computer, Software
Evert
Beiträge: 170
Registriert: So 4. Mai 2008, 14:32
Kontaktdaten:

Re: Röhrenmikro Netzteil für 2 Mikrofone benützen

Beitragvon Evert » Di 9. Nov 2010, 13:08

Ich könnte mir vorstellen, daß es gut möglich ist, nur, um sicher zu sein, möchte ich die
Schaltpläne erst mal sehen.

Bis ich die gesehen habe, kann ich nichts garantieren.

MfG,

Evert

Evert
Beiträge: 170
Registriert: So 4. Mai 2008, 14:32
Kontaktdaten:

Re: Röhrenmikro Netzteil für 2 Mikrofone benützen

Beitragvon Evert » So 14. Nov 2010, 16:21

Ich überlege mir gerade:

In ein Stereoverstärkerstufe sind doch die beiden Kanäle auch aus derselbe Anodenspannung
gespeißt, oder ? Die Heizung kan sowieso parallel, oder in Reihe.

Und weil das Signal über ein Trafo ausgekoppelt wird, gibt es auch dort keine Probleme.
Also immer mehr Argumente die dafür sprechen. (daß es kann)

MfG,

Evert

mwacht
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Nov 2010, 23:25
Kontaktdaten:

Re: Röhrenmikro Netzteil für 2 Mikrofone benützen

Beitragvon mwacht » Mi 17. Nov 2010, 02:33

Danke Evert für Deine Hilfe vorerst!
Ich bin mir nicht sicher ob das so einfach geht, ich trau mich es auch nicht ausprobieren...
Ich kann Dir die Schaltpläne per Email zukommen lassen wenn du willst. Vielleicht bringt uns das weiter?

LG, Michi

Evert
Beiträge: 170
Registriert: So 4. Mai 2008, 14:32
Kontaktdaten:

Re: Röhrenmikro Netzteil für 2 Mikrofone benützen

Beitragvon Evert » Mi 17. Nov 2010, 10:06

Hey Michi !

Auch schon so vergeßlich wie ich ? Du hast mir die Pläne schon vor eine Woche
zugeschickt.
Bis jetzt habe ich keine Einwände gegen die Parallelschaltung gesehen.
Das schlimmste was passieren könnte, wäre ein zu großes übersprechen.
Aber ein Grund für ein Defekt habe ich nicht gesehen.

MfG,

Evert

PS: Ist meine Antwortmail noch nicht eingetroffen ?

mwacht
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Nov 2010, 23:25
Kontaktdaten:

Röhrenmikro Netzteil für 2 Mikrofone benützen

Beitragvon mwacht » Do 4. Nov 2010, 23:35

Hallo,
ich hab mir ein Netzteil für meine Schoeps CM640 Röhrenmikros gebaut mit 145V Anodenspannung und 5,8V Heizung. Da ich zwei dieser Mikros besitze möchte ich diese gleichzeitig mit dem einen Netzteil betreiben.
Geht das überhaupt? Kann ich die Mikros einfach an der selben Heiz- u. Anodenspannung parallel betreiben sofern diese genug Strom liefern?
Ich bin leider nicht mit dem bestem Elektronikwissen gesegnet, bin froh dass ich das Netzteil jetzt überhaupt mal erfolgreich fertiggestellen konnte (nach ein paar Feiglereien....).
Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank und liebe Grüsse,
Michael


Zurück zu „Studiotechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron